Schulranzen: Klimaneutral und nachhaltig!

Ist für Sie auch Nachhaltigkeit ein wichtiges Entscheidungskriterium, wenn Sie einen Schulranzen für Ihr Kind auswählen? Dann verraten wir von Zauner Ihnen jetzt, worauf Sie beim umweltbewussten Kauf achten müssen, woran Sie erkennen, welche Hersteller nachhaltig produzieren und was Sie selbst in Sachen Ranzen für das Klima tun können.

Zwei Mädchen sitzen auf einem Steg vor einem See. Neben ihnen stehen ein Step by Step Schulranezen und ein coocazoo Rucksack. Die beiden Mädchen bilden mit ihren Händen ein Herz.

Plastikmüll reduzieren, Lebensmittel saisonal und regional einkaufen und das Auto öfter mal stehen lassen – es gibt viele Möglichkeiten, etwas für Umwelt und Klima zu tun. Und sogar beim Schulranzenkauf können Sie nachhaltig handeln. Denn viele Hersteller bieten umweltverträgliche Lösungen an.

Ein mitwachsender Schulranzen für die gesamte Grundschulzeit

Heute haben die meisten Schulranzen ein mitwachsendes Tragesystem – so passt der Ranzen Ihrem Kind die gesamte Grundschulzeit. Auch einige Schulrucksäcke, die meist mit dem Übergang in die weiterführende Schule obligatorisch werden, haben ein mitwachsendes Tragesystem. Achten Sie außerdem auf eine gute Verarbeitung, robustes Material und leicht laufende Reißverschlüsse. Dann wird der Ranzen oder Rucksack Ihr Kind lange begleiten.

Mit dem EASY GROW SYSTEM von Step by Step zum Beispiel, können Sie die Rückenlänge mit wenigen Handgriffen stufenlos und direkt am Kind einstellen. In unserem Artikel "So funktioniert ein mitwachsender Schulranzen" können Sie gerne noch einmal nachlesen, wie das genau funktioniert.

Ein Junge im Grundschulalter sitzt in seeinem Kinderzimmer auf seinem Bett und blättert in einem Buch. Neben ihm steht sein Step by Step Schulranzen. Vor seinem Bett steht ein Globus.
Die umweltfreundliche Alternative: Nachhaltige Schulranzen von Step by Step.

Material und Herstellung – darauf müssen Sie achten

Früher waren Schulranzen noch schwer und aus dickem Leder. Das ist jetzt kaum noch vorstellbar. Heute achten die Hersteller besonders auf leichtgewichtige Textilien – wobei die Langlebigkeit trotzdem nicht zu kurz kommen darf. Erste Wahl ist da natürlich Kunststoff. Um die Umwelt aber nicht mit zusätzlichem Plastik zu belasten, verwenden viele Hersteller Recycling-Textilien aus gebrauchten PET-Flaschen. Manche Schulranzen bestehen sogar aus "Ocean-Plastik", dass aus den Meeren gefischt wird. Aus einem Kilo Meeresplastik wird ein ganzes Schulranzen-Set – super, oder?

Nachhaltige Schulranzen und -rucksäcke erkennen Sie zum Beispiel am bluesign®-System-Siegel. Es steht für umweltverträgliche Herstellung, die umweltschädliche Substanzen von Beginn an ausschließt. bluesign® gilt dabei sogar für die gesamte Lieferkette.

Normalerweise sind viele Stoffe für den Ranzen mit per- und polyfluorierten (PFC) Chemikalien beschichtet, um sie wasser- und schmutzabweisend zu machen. Diese Verbindungen sind teilweise sehr umweltschädlich, gelangen über Umwege in unsere Nahrungskette und können so auch für Menschen gefährlich werden. Zum Glück haben einige Hersteller dafür Alternativen. Fragen Sie danach!

Blaues Logo mit dem Text "100% Recycled PET Textiles".
Die Textilien der Schulranzen bestehen zu 100% aus recycelten PET-Flaschen.
Grünes Logo mit dem Text "100% PFC Free Repellency" und einem Blatt im Logo.
Schmutz- und wasserabweisend auch ohne schädliche PFC-Chemikalien.

Schulranzen: Das können Sie selbst fürs Klima tun

Schulranzen sind in der Regel sehr robust und langlebig und deshalb auch in den seltensten Fällen nach vier Jahren Grundschule ein Fall für die Mülltonne. Meist reicht eine sorgfältige Reinigung, um den Ranzen fast wie neu wirken zu lassen. Auf was Sie bei der Reinigung achten sollten, zeigen wir Ihnen in unserem Beitrag "So reinigen Sie den Schulranzen richtig".

Ihrem Kind gefällt der alte Schulranzen nicht mehr? Viele Hersteller bieten auswechselbare Patches mit unterschiedlichsten Motiven an. Statt einen komplett neuen Schulranzen zu kaufen, suchen Sie mit Ihrem Kind einfach ein paar neue Patches aus und individualisieren den Schulranzen zum Beispiel mit besonderen Reißverschlussanhängern oder Reflektoren. Auch Schulrucksäcke können Sie so ganz einfach umstylen.

Ein Mädchen sitzen auf einem Steg vor einem See. Neben ihr steht ein Step by Step Schulranezen. Das Mädchen bildet mit ihren Händen ein Herz.
Ein Herz fürs Klima: Achten Sie auch beim Ranzenkauf auf Ihren ökologischen Fußabdruck!

Beispielsweise den coocazoo: Dank seines MatchPatch-Systems können Zipper, Schnallen und Patches jederzeit ausgetauscht werden - und der Rucksack erhält einen neuen, individuellen Look.

Das Wichtigste zum Schluss: Kaufen Sie nicht leichtfertig den erstbesten Ranzen! Denn nur ein gutsitzender, richtig eingestellter Ranzen wird Ihrem Kind lange Freude bereiten. Bei der Auswahl ist deshalb eine kompetente Beratung durch geschulte Mitarbeiter unerlässlich. Kommen Sie uns doch in unserem Geschäft in Bad Tölz besuchen – dort können wir Ihnen die verschiedenen Ranzentypen demonstrieren und zusammen den für Ihr Kind und Ihre Ansprüche passenden Schulranzen oder -rucksack finden. Außerdem können wir das Tragesystem direkt vor Ort an Ihr Kind anpassen. Sie können übrigens auch später immer wieder mit Ihrem Kind und dem Schulranzen vorbeikommen, um die Passform nachzujustieren. Wir von Zauner freuen uns auf Ihren Besuch!